Die FDP hat gewählt: Mit Stephan Holowaty (53, im Bild Mitte) und Dennys Bornhöft (30, Bild links) stehen nun auch die Direktkandidaten der FDP für die Wahlkreise Segeberg-West und Segeberg-Ost für die Landtagswahl 2017 fest. Bereits im Mai war Tobias Claßen (30, Bild rechts) als Direktkandidat für den Wahlkreis Norderstedt gewählt worden.

„Ich will vor allem über Chancen sprechen,“ so Stephan Holowaty selbständiger IT-Berater aus Henstedt-Ulzburg. „Mir ist es wichtig, dass Politik jedem einzelnen die Chance eröffnet, sein Leben so zu gestalten, wie er oder sie das will. Das ist für mich Freiheit“, so der FDP-Kreisvorsitzende. „Ganz besonders wichtig ist mir, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Von Telemedizin bis hin zu selbstfahrenden Autos – die Digitalisierung eröffnet Menschen viel mehr Chancen, gerade auch im Alter länger selbstbestimmt zu leben. Deshalb ist auch eine moderne, zukunftsorientierte Internetinfrastruktur im ganzen Land genauso wichtig wie der Zugang zu Strassen und zur Wasserversorgung. Jeder Mensch muss zudem selber über seine Daten bestimmen können.“ Holowaty ist darüberhinaus kommunalpolitisch in seiner Heimatgemeinde Henstedt-Ulzburg sowie im Kreis Segeberg aktiv. Zudem ist er Mitglied des Bundesfachausschusses Internet- und Medienpolitik der FDP. Zum Wahlkreis Segeberg-West gehören u.a. Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Bad Bramstedt, Ellerau, Kaltenkirchen-Land und große Teile des Amtes Bad-Bramstedt-Land.

Dennys Bornhöft  ist beruflich als Regierungsrat und Leiter der internen IT im Hamburger Finanzministerium tätig. Er möchte vor allem dazu beitragen, daß Schleswig-Holstein wieder ein Land der Gründer und Start-Ups wird. „Wir brauchen wieder mehr Mut und Optimismus, dürfen nicht immer erst die Hindernisse und Schwierigkeiten sehen. Junge Unternehmensgründer übernehmen Verantwortung für sich und geben perspektivisch auch anderen Chancen. Startups brauchen keine Subventionen, sondern die richtigen Rahmenbedingungen: wenig Bürokratie, ein Steuerrecht, das Finanzierung ermöglicht, ein Einwanderungsrecht, das zur Fachkräftegewinnung beiträgt. Dafür werde ich mich einsetzen.“ Dennys Bornhöft ist Mitglied im Landesvorstand der FDP sowie langjähriger früherer Landesvorsitzender der Jungen Liberalen. Er wohnt in Kiel, seine Familie hat historisch engste Verbindungen nach Bornhöved. Zum Wahlkreis Segeberg-Ost gehören Bad Segeberg und Wahlstedt, die Ämter Bornhöved, Leezen und Trave-Land, vom Amt Boostedt-Rickling die Gemeinden Großenaspe, Daldorf, Groß Kummerfeld, Heidmühlen, Latendorf und Rickling und vom Amt Itzstedt die Gemeinden Itzstedt, Kayhude, Nahe, Oering, Seth und Sülfeld.

„Die ’neue‘ FDP wird dringend gebraucht,“ so Stephan Holowaty. „Die FDP steht für eine Politik des nach-vorne-Schauens, der Zukunft, und ist damit der genaue Gegensatz sowohl zum Aussitzen und zur Bevormundung wie auch zum angsterfüllten, rückwärtsgewandten Populismus.“

Die Landesliste der FDP zur Landtagswahl wird im November aufgestellt. Dennys Bornhöft, der auch Spitzenkandidat der Jungen Liberalen ist, hat bereits eine Kandidatur auf dem aussichtsreichen Platz 7 angekündigt. Auch Stephan Holowaty strebt einen Listenplatz „unter den ersten Zehn“ an.