Bad Segeberg(.) „Als Anfang Mai 1990 Wolfgang Schnabel den Vorsitz der FDP-Kreistagsfraktion übernahm, hat er sicher nicht damit gerechnet, dieses Amt 25 Jahre innezuhaben“, erklärte sein langjähriger politischer Wegbegleiter Joachim Behm.

Wer mit ihm spricht oder seinen immer interessanten Redebeiträgen im Kreistag zuhört, gewinnt schnell die Überzeugung, dass es ihm Freude macht, sich in der Politik zu betätigen. Der nunmehr 74jährige Schnabel begann vor über 30 Jahren seinen politischen Werdegang in der Stadtvertretung Bad Segeberg. Mitte der 80iger Jahre stieß er zur FDP, in der er schnell in der Kreistagsfraktion zum Fraktionsvorsitzenden aufstieg. Im Landesverband der FDP war er dann länger als 10 Jahre stellvertretender Landesvorsitzender. Auch als Bundestagskandidat trat er dreimal an und konnte im Ergebnis immer gute Ergebnisse für die Liberalen vorweisen.

Schnabel, der in Bad Segeberg hauptberuflich als Gymnasiallehrer tätig war, hat nach seiner Pensionierung aus seinem Ehrenamt in der Kommunalpolitik fast einen „Full-Time-Job“ gemacht.

„Unser Fraktionsvorsitzender ist in allen Themen der Kreispolitik topfit, da können wir ihm nichts vormachen“, stellen seine beiden Kolleginnen Rosemarie Jahn und Katharina Loedige anerkennend fest.

Es ist kein Zufall, dass das 25jährige Amtsjubiläum des Kreispräsidenten Zylka mit dem Ehrentag Schnabels in diesen Maitagen zusammenfällt, denn die damalige Kommunalwahl bescherte beiden diese Ämter. Es ist kein Geheimnis, dass sie beide mehr als gut zusammenarbeiten und sich auch persönlich schätzen. Schnabel wird in der FDP-Fraktion eine besondere Ehrung erfahren.